Bergsteigen

Mont Blanc Besteigung ab Val Veny (Italien)

Mont Blanc Besteigung ab Val Veny (Italien)

Starte die Mont Blanc Besteigung von Italien aus & ende in Frankreich

- Erlebe das Beste aus beiden Welten - Italien und Frankreich!
- Besteige den Mont Blanc (4.810 m)über die italienische Route, die weniger stark frequentiert, aber schwieriger als die klassische Mont-Blanc-Route ist.
-Genieße eine einzigartige Herausforderung mit traumhaften Panoramen und Ausblicken.
Dauer
6 Tage
Land
Startpunkt
Schwierigkeit
Herausfordernd
Jahreszeit
Juni - September

ab €3,290.00


Tag 1: Übernachtung in der Albert-1er-Hütte
Heute fahren wir mit der Seilbahn von Le Tour auf den Col de Balme und wandern 2-3 Stunden bis zur Albert-Premier-Hütte auf 2707m. Die Hütte liegt direkt neben dem Gletscher und du wirst einige Zeit damit verbringen, deine Schnee- und Eisfertigkeiten zu üben. Die Übernachtung in der Albert Premier-Hütte dient der Akklimatisierung - wir werden in der Hütte zu Abend essen und in Schlafsälen schlafen. Bei gutem Wetter ist die sonnige Terrasse ein ausgezeichneter Ort, um sich zu entspannen und den Abend und die Aussicht zu genießen.
Tag 2: Aiguille du Tour Gipfel
Der heutige Tag beinhaltet einen frühen Start um etwa 5 Uhr morgens, um bei Sonnenaufgang über den Gletscher aufzubrechen. Unser Ziel ist der Gipfel der Aiguille du Tour, ein ziemlich leichter Aufstieg auf 3.542 m mit ein paar technischen Kleinigkeiten zum Gipfel. Oben angekommen wirst du mit einer fantastischen Aussicht belohnt werden, die sich vom Mont Blanc bis zum Matterhorn erstreckt.
Tag 3: Durchquerung des Vallee Blanche
Mit der Seilbahn von Chamonix auf den Gipfel der Aiguille du Midi auf 3842m steigen wir durch den legendären Eistunnel auf das Vallee Blanche hinaus. Wir wandern über den Gletscher nach Italien und fahren mit der Helbronner-Gondel zurück. Dies ist nicht nur ein spektakulärer Tagesausflug, sondern gibt dir auch die Gelegenheit, die Sicherheit auf dem Gletscher und die Seiltechnik zu üben. Auf fast 4000m ist es auch ein wertvolles Akklimatisationstraining.
Tag 4: Val Veny & Hütte Gonella
Wir lassen Chamonix hinter uns und fahren durch den Mont-Blanc-Tunnel nach Val Veny in Italien. Von hier aus wandern wir zur Gonella-Hütte auf 3071m, was etwa 5 Stunden dauert. Der Rest des Nachmittags steht uns zur Verfügung, um uns zu entspannen und uns auf den folgenden Gipfeltag vorzubereiten. Die Gonella-Hütte liegt wunderschön über den Gletschern Miage und Dome. Genieße also die Aussicht und geh früh schlafen.
Tag 5: Besteigung des Mont Blanc
Der große Tag! Im wahrsten Sinne des Wortes - wir werden sehr früh beginnen, um etwa 12 bis 13 Stunden Aufstieg und Wanderung zu bewältigen. Die Besteigung des Mont-Blanc über die "Piton des Italiens" Route ist nicht besonders technisch, aber sie ist lang, und die große Höhe wird sie noch schwieriger erscheinen lassen. Nach einem langsamen und stetigen Aufstieg von etwa 8 Stunden werden wir hoffentlich auf 4809 m Höhe auf dem Gipfel des Mont Blanc stehen und die schönste Aussicht in ganz Europa genießen können. Vom Gipfel steigen wir zur Gouterhütte (3817m) ab, wo wir eine wohlverdiente Nacht verbringen.
Tag 6: Abstieg nach Chamonix
Die harte Arbeit ist getan, und wir können ein gemütliches Frühstück im Refuge du Gouter und einen leichten Abstieg hinunter zum Nid d'Aigle oberhalb von Les Houches genießen. Am späten Nachmittag geht es dann zurück nach Chamonix, wo du deine herausragende Leistung feiern solltest!
INKLUSIVE
- 6 Tage Bergführer (IVBV-zertifiziert)
- 3 Übernachtungen in Berghütten inkl. Frühstück & Abendessen
- Die Kosten der Seilbahnen
- Gruppenausrüstung wie Seile, Sicherheitsausrüstung
- Lokaler Transport: Jeglicher örtlicher Transport, der während der Tour erforderlich ist.

NICHT INKLUSIVE
- 2 Nächte Unterkunft in Chamonix
- Reise- und Auslands-Krankenversicherung
- Persönliche Ausrüstung
- An- und Abreise nach Chamonix
- Essen, Getränke und persönliche Ausgaben
Du wanderst 6 Tage am Stück ca. 8 Stunden und steigst kontinuierich auf eine Höhe bis zu 4,810 m. Eine gute Kondition ist Voraussetzung. Der letzte Abschnitt der Besteigung des Gipfels ist anspruchsvoll und beinhaltet eine kontinuierliche Anstrengung von bis zu 13 Stunden. Für die langen Teilstücke an den Gipfelgraten und in kombiniertem Gelände aus Fels und Eis sind Steigeisen, Seil und Pickel unerläßlich. Um an der Expedition teilzunehmen, benötigst du keine Vorkenntnisse im Eis- und Schneeklettern (diese wirst du erlernen), Erfahrung hilft jedoch immens. Wichtig ist, in sehr guter körperlicher Verfassung zu sein. Du solltest 1000 m bei 300/350 m pro Stunde problemlos bergauf gehen können. Informiere dich vor dem Start der Tour über die richtige Vorbereitung sowie die Höhenkrankheit und wie sie sich auf deinen Körper auswirken kann.
Bei Fragen helfen wir gerne jederzeit weiter - kontaktiere uns dazu ganz einfach telefonisch oder per Mail.

Keine Sorge - Detaillierte Informationen zur Vorbereitung inkl. Kleidung & Ausrüstung, Treffpunkt, Unterkunft, Verpflegung uvm. erhältst du vor der finalen Buchung bzw. Abreise.

- Kleidung & Ausrüstung: Gutes Schuhwerk sowie Kleidung für gutes und schlechtes Wetter ist das Wichtigste, Spezialausrüstung ist meistens inklusive. Vor dem Start der Tour senden wir dir eine detaillierte Packliste zu.

- Treffpunkt & Anreise: Die Anreise erfolgt auf eigene Faust, oftmals lohnt es sich 1-2 Tage länger vor Ort zu bleiben - wir unterstützen hierbei gerne. Finde dich zum vereinbarten Zeitpunkt am Treffpunkt ein.

- Unterkünfte: Meist in Hütten & Gästehäusern und in Mehrbettzimmern/Schlafsälen, kann auf Nachfrage auf ein Doppelzimmer geändert werden.

- Verpflegung: Besteht aus typisch lokalen Speisen und Wasser. Vor Ort können oft Snacks & weitere Getränke gekauft werden. Vegetarisch, vegan o.ä. ist auf Anfrage möglich.

- Infos zum Guide: Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Guides zusammen, die alle zertifiziert sind, sich vor Ort bestens auskennen und die lokale Organisation übernehmen.

- Vorbereitung: Regelmäßige Läufe, Radtouren oder Wanderungen in den Wochen vor Tourstart helfen, fit zu werden, sodass du die Tour vollends genießen kannst.

- Wetter & Jahreszeit: Die Touren finden zwar zur bestmöglichen Jahreszeit statt, da sie aber an wilden Orten sind, kann das Wetter jederzeit umschlagen und die Route oder der Plan ad hoc angepasst werden müssen.

- Versicherung: Eine Auslandsreiseversicherung, mit allgemeiner ausländischer Notfallversorgung sowie einer medizinischen Evakuierung und Rückführung ins Heimatland, ist obligatorisch. Oftmals gibt es spezielle Bergsport­versicherungen.

- Gruppe: Die Gruppe besteht üblicherweise aus einem Mix aus max. 8 Gleichgesinnten, entweder Einzelreisende oder kleine Gruppen, auf der Suche nach einem Abenteuer. Du kannst alle Touren auch privat buchen.

Gerne lassen wir dir noch genauere Informationen telefonisch oder via E-Mail zukommen.

Warum CHALLENGE8

ENTDECKE ENTLEGENE ORTE ABSEITS DER AUSGETRETENEN PFADE
ERLEBE ECHTE ABENTEUER IN DER FREIEN WILDNIS
GENIEßE DIE NATUR - GANZ OHNE PLANUNGSSTRESS