Bergsteigen

Mera Peak Besteigung

Mera Peak Besteigung

Besteige den höchsten Trekking-Gipfel in Nepal - Mera Peak auf 6.476 m - im Angesicht der größten Berge der Welt.

- Erlebe außergewöhnliche & einmalige Erfahrungen beim Trekking & Bergsteigen im Himalaya-Gebirge.
- Genieße atemberaubende Panoramen auf die höchsten Berge der Welt, u.a. Everest, Lhotse, Choyu, Ama Dablam, Kanchenjunga und Makalu.
- Tauche ein in die natürliche Schönheit des Himalaya, der traditionellen Dörfer, Täler und der Artenvielfalt der Everest-Region.
- Erlebe die einzigartigen Kulturen und Lebensstile der ansässigen Sherpa und deren herzliche Gastfreundschaft.
Dauer
16 Tage
Land
Nepal
Startpunkt
Kathmandu
Schwierigkeit
Herausfordernd
Jahreszeit
März - April; Oktober - November

ab €1,949.00


Tag 1: Flug nach Lukla und Trek nach Paiya (2.730m)
Die Expedition startet mit dem Flug von TIA nach Lukla (2810m). Während des 30-minütigen Fluges hast du bereits die ersten Aussichten auf die herrlichen Hügel, Flüsse und Berge des Himalayas. Am Flughafen von Lukla triffst du auf den Rest des Expeditionsteams und erhältst ein reichhaltiges Frühstück. Danach begeben wir uns über eine leichte Wanderung von 3-4 Stunden nach Norden nach Paiya (2730 m).
Tag 2: Wanderung nach Panguam (2.850m)
Am heutigen Tag werden wir 6 Stunden lang über den Hauptweg nach Panguam wandern und das schöne Dorf erreichen, das von Bergvölkern unterschiedlicher ethnischer Herkunft bewohnt wird. Die Nacht werden wir in einer lokalen Lodge verbringen.
Tag 3: Trekking nach Nagindingma (2.650m)
Nach dem Frühstück wandern wir 4/5 Stunden lang leicht bergab, um ein Dorf zu erreichen, das von mongolischen Bergbewohnern bewohnt ist. In Nagindingma angekommen, hast du die Möglichkeit, dich eine Weile auszuruhen und die Umgebung zu erkunden.
Tag 4: Wanderung zum Cholem Kharka (3.350m)
Von Nagindingma aus führt der Weg bergauf über den felsigen Pfad stets bergauf. Der Weg wird körperlich anstrengend und erschöpfend sein, da wir etwa 7-8 Stunden benötigen werden. Unterkunft im örtlichen Gästehaus.
Tag 5: Trek nach Khola Kharka (3.930m)
Tag 5 bringt dich bis nach Khola Kharka (3.930m). Stetig führt der felsige Weg in 7 Stunden bergauf. Die Wanderung bietet aber traumhafte Bedingungen: Wir werden am Ufer von sich durch die Berge schlängelnden Flüssen entlang wandern, sowie durch grüne Wiesen und bezaubernde Wälder. Übernachtung im Teehaus.
Tag 6: Wanderung nach Kothe (4.180m)
Nach dem Frühstück startet die Tagesetappe nach Kothe - eine etwa 6-7 Stunden lange Wanderung auf und ab auf 4.180m. Angekommen in Kothe erwartet uns ein kleines schönes Dorf von Bergbewohnern, das uns mit einer schönen Aussicht auf das Himalaya belohnen wird.
Tag 7: Trek nach Thaknak (4.350m)
Der heutige Tag bringt uns in relativ einfachen 3/4 Stunden bis Thaknak hinauf. Der Pfad bietet auch heute wieder traumhafte Aussichten auf die “wachenden” umliegenden Schneegipfel.
Tag 8: Aufstieg nach Khare (5.045m)
Nach dem Frühstück am frühen Morgen werden wir nach Khare aufbrechen. Der Aufstieg ist zwar relativ kurz, bringt dich aber von 4.350 auf über 5.045 Höhenmeter - sodass Vorsicht geboten ist, nicht zu schnell zu gehen, um die Höhenkrankheit vorzubeugen. Übernachtung im Lodge.
Tag 9: Erholung und Akklimatisierung in Khare
Tage 9 dient einzig und allein zur Erholung und der Akklimatisierung in Khare. Erkunde die Umgebung, mach kurze Wanderungen und lerne die Einheimischen & lokale Kultur des Himalaya besser kennen. Die nächsten Tage werden hart und der heutige Ruhetag gibt dir hierfür nochmals extra Kraft.
Tag 10: Khare zum Mera Base Camp (5.300m)
Es ist ein wichtiger Tag des Treks - Der Trek bringt dich hinauf zum Mera Basislager. Der Trek wird nur etwa 4 Stunden dauern, was jedoch nicht unterschätzt werden sollte aufgrund der extremen Höhe. Auf der Wanderung erhältst du immer bessere Ausblicke auf das Ziel, welches du in wenigen Tagen erreichen wirst: den Mera-Gipfel. Die Nacht verbringen wir in einem Lagerzelt.
Tag 11: Mera Base Camp zum High Camp (5.780m)
Vom Base Camp führt dich der verschneiten und felsigen Weg bergauf heute für ca. 5 Stunden lang ins High Camp. Von dort aus hast du einen noch besseren Blick auf den Mera-Gipfel und die umliegenden Berge. Wir werden die Nacht im “gemütlichen” Lager verbringen und uns auf den großen Tag morgen vorbereiten.
Tag 12: High Camp zum Mera-Gipfel (6.461m) und zurück nach Khare.
Der heutige Tag ist der Höhepunkt des Treks - Du wirst den Gipfel besteigen. Das Gefühl, den Gipfel zu erreichen, wird dir für immer in Erinnerung bleiben. Oben angekommen hast du atemberaubende Aussichten auf die umliegenden höchsten Berge der Welt. Du hast etwas erreicht, was nicht viele schaffen - Glückwunsch! Nachdem wir einige Zeit auf dem Gipfel verbracht haben, werden wir zum Basislager und dann nach Khare absteigen.
Tag 13: Wanderung von Khare nach Kothe
Der Abstieg bringt dich weiter bergab und heute in etwa 5 Stunden bis nach Kothe. Wir werden in einem örtlichen Gästehaus übernachten.
Tag 14: Kothe bis Chetwarwa (3.580m)
Von Kothe aus werden wir für 6/7 Stunden nach Chetarwa wandern. Am Ziel angekommen, wirst du nochmals die Gelegenheit haben, die Umgebung zu erkunden und das Leben der Landbevölkerung zu genießen. Da du mittlerweile unter 4.000 Höhenmetern bist und die letzten 2 Tage an Höhe verloren hast, sollte sich dein Körper von den Strapazen langsam wieder regenerieren können.
Tag 15: Wanderung von Chetarwa nach Lukla
Von Chetarwa aus werden wir für 6/7 Stunden zum wirtschaftlichen Zentrum der Region, Lukla, wandern. Wir werden die Nacht im örtlichen Teehaus verbringen. Es wird das letzte Abendessen mit Führer und Träger sein, also genieße es und feiert das Erreichte der letzten Tage!
Tag 16: Rückflug nach Kathmandu
Am frühen Morgen steigst du in das Flugzeug von Lukla nach Kathmandu ein und dein Abenteuer Mera Peak Besteigung neigt sich dem Ende zu. Vergiss nicht, einen Platz auf der rechten Seite zu wählen, um die unersättlichen Berge nochmals zu sehen. In Kathmandu angekommen, wird es Zeit für einen denkwürdigen Abschied. Namaste - und bis zum nächsten Abenteuer.
INKLUSIVE
- Professioneller Guide (Sherpa) (1x Extra Guide ab 5 Personen) und Träger (1 Porter für 2 Personen)
- Unterkünfte während der Tour (13x Teehaus-Lodge; 2x Lagerzelt)
- Zelt und Kletterseil werden zur Verfügung gestellt.
- Alle Transporte auf der Reise (Flug Kathmandu-Lukla-Kathmandu) mit Flughafenabholung)
- Nährstoffreiches nepalesisches Essen (sowie Früchte) während des Trekkings
- Trekking-Lizenzen (ACAP, TIMS, Makalu Barun National Park permit & Peak permit)
- Grundausstattung (Schlafsack, Daunenjacke und Wanderstöcke)
- Gepäckaufbewahrung
- Erste-Hilfe-Kasten & Oxymeter (Kontrolle von Puls, Sauerstoffsättigung und Herzfrequenz)

NICHT INKLUSIVE
- Anreise: Flug nach Nepal
- Nepal-Visum
- Reise- und Trekkingversicherung
- Abholung und Abgabe am Flughafen
- Unterkunft und Verpflegung während des Aufenthalts in Kathmandu
- Persönliche Kletterausrüstung kann für $150 USD pro Person gemietet werden.
- Getränke (außer Tee/Kaffee während des Frühstücks)
- Trinkgelder für Führer, Träger und Fahrer (Trinkgeld wird erwartet)
- persönliche Ausgaben
- Übergepäck (mehr als 15 kg) für Lukla-Flug.
Die Mera Peak Gipfelbesteigung im Himalaya ist nicht einfach. Für diese Expeditionen muss man geistig und körperlich gesund sein. Du wanderst für 14 Tage am Stück täglich ca. 6-8 Stunden in extremer Höhe und verbringst mehrere Tage auf über 5,000 m. Zwar ist der Trek nicht technisch schwierig, Vorerfahrung im Höhentrekking ist jedoch Pflicht, um die Auswirkungen der extremen Höhe einschätzen zu können. Eine sehr gute Grundfitness sollte zusätzlich gegeben sein. Wenn dem so ist, steht dieser Entdeckungsreise nichts mehr im Wege. Informiere dich vor dem Start der Tour über die Höhenkrankheit und wie sie sich auf deinen Körper auswirken kann.
Bei Fragen helfen wir gerne jederzeit weiter - kontaktiere uns dazu ganz einfach telefonisch oder per Mail.

Keine Sorge - Detaillierte Informationen zur Vorbereitung inkl. Kleidung & Ausrüstung, Treffpunkt, Unterkunft, Verpflegung uvm. erhältst du vor der finalen Buchung bzw. Abreise.

- Kleidung & Ausrüstung: Gutes Schuhwerk sowie Kleidung für gutes und schlechtes Wetter ist das Wichtigste, Spezialausrüstung ist meistens inklusive. Vor dem Start der Tour senden wir dir eine detaillierte Packliste zu.

- Treffpunkt & Anreise: Die Anreise erfolgt auf eigene Faust, oftmals lohnt es sich 1-2 Tage länger vor Ort zu bleiben - wir unterstützen hierbei gerne. Finde dich zum vereinbarten Zeitpunkt am Treffpunkt ein.

- Unterkünfte: Meist in Hütten & Gästehäusern und in Mehrbettzimmern/Schlafsälen, kann auf Nachfrage auf ein Doppelzimmer geändert werden.

- Verpflegung: Besteht aus typisch lokalen Speisen und Wasser. Vor Ort können oft Snacks & weitere Getränke gekauft werden. Vegetarisch, vegan o.ä. ist auf Anfrage möglich.

- Infos zum Guide: Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Guides zusammen, die alle zertifiziert sind, sich vor Ort bestens auskennen und die lokale Organisation übernehmen.

- Vorbereitung: Regelmäßige Läufe, Radtouren oder Wanderungen in den Wochen vor Tourstart helfen, fit zu werden, sodass du die Tour vollends genießen kannst.

- Wetter & Jahreszeit: Die Touren finden zwar zur bestmöglichen Jahreszeit statt, da sie aber an wilden Orten sind, kann das Wetter jederzeit umschlagen und die Route oder der Plan ad hoc angepasst werden müssen.

- Versicherung: Eine Auslandsreiseversicherung, mit allgemeiner ausländischer Notfallversorgung sowie einer medizinischen Evakuierung und Rückführung ins Heimatland, ist obligatorisch. Oftmals gibt es spezielle Bergsport­versicherungen.

- Gruppe: Die Gruppe besteht üblicherweise aus einem Mix aus max. 8 Gleichgesinnten, entweder Einzelreisende oder kleine Gruppen, auf der Suche nach einem Abenteuer. Du kannst alle Touren auch privat buchen.

Gerne lassen wir dir noch genauere Informationen telefonisch oder via E-Mail zukommen.

Warum CHALLENGE8

ENTDECKE ENTLEGENE ORTE ABSEITS DER AUSGETRETENEN PFADE
ERLEBE ECHTE ABENTEUER IN DER FREIEN WILDNIS
GENIEßE DIE NATUR - GANZ OHNE PLANUNGSSTRESS