Bergsteigen

Island Peak Besteigung

Island Peak Besteigung

Besteige den herausfordernden Island Peak Gipfel auf 6.187 m - und belohne dich mit dem atemberaubendsten Blick auf den Everest.

- Erlebe eine außergewöhnliches Erlebnis auf einer der schönsten Trekking- und Gipfelbesteigungen im gesamten Himalaya.
- Genieße atemberaubende Panoramen in der Everest-/Khumbu-Region im Osten Nepals auf die höchsten Berge der Welt, u.a. Everest & Lhotse.
- Tauche ein in die natürliche Schönheit des Himalaya, der traditionellen Dörfer, Täler und der Artenvielfalt der Everest-Region.
- Erlebe die einzigartigen Kulturen und Lebensstile der ansässigen Sherpa und deren herzliche Gastfreundschaft.
Dauer
16 Tage
Land
Nepal
Startpunkt
Kathmandu
Schwierigkeit
Herausfordernd
Jahreszeit
März - Mai; Oktober - November

ab €1,869.00


Tag 1: Ankunft in Kathmandu (ca. 1.400m)
Willkommen in Nepal - du wirst bereits am Tribhuwan International Airport (TIA) in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Dein Guide hilft dir beim Einchecken, kann dir Tipps bzgl. Restaurants und Bars in Kathmandu sowie der Eingewöhnung in Nepal geben. Von nun an hast du Zeit dich zu Akklimatisieren, dich mit anderen Abenteurern auszutauschen und dich mental auf die Island Peak Besteigung vorzubereiten.
Tag 2: Vorbereitungs- & Erkundungstag in Kathmandu
Starte den Tag mit einer Erkundungsreise durch Kathmandu und lerne die Stadt und Kultur kennen. Am Ende des Tages gilt es, die letzten Vorbereitungen auf dein Abenteuer zu treffen. Abends findet ein Briefing zum genauen Ablaufplan der nächsten 14 Tage statt und du gehst gemeinsam nochmals deine Ausrüstung durch, um sicher zu stellen, dass du alles dabei hast. Du hast auch die Möglichkeit, gemeinsam mit deinem Guide zusätzliche Trekkingausrüstung kaufen oder ausleihen zu gehen, um vollends auf deine Herausforderung vorbereitet zu sein.
Tag 3: Flug nach Lukla und Trekking nach Phakding
Die Expedition startet mit dem Flug von TIA nach Lukla (2810m). Während des 30-minütigen Fluges hast du bereits die ersten Aussichten auf die herrlichen Hügel, Flüsse und Berge des Himalayas. Am Flughafen von Lukla triffst du auf den Rest des Expeditionsteams und erhältst ein reichhaltiges Frühstück. Danach geht es Richtung Norden nach Phakding (2620m). Es ist eine leichte Wanderung von 3 Stunden durch das Dudhkoshi-Tal. Von der Start- und Landebahn geht es in nördlicher Richtung nach Chheplung (2700 m), wo wir auf einer vor Ort gebauten Hängebrücke den kristallklaren Thadokoshi überqueren. Hinter der Brücke hast du freie Aussicht auf den Kusam Kanggru (6367m), der einer der am schwierigsten zu bezwingenden Berge ist. Vom Thado Koshi weg führt der Weg weiter in Richtung Ghat (2590 m), und wir überqueren einen mit bemalten Mani-Steinen markierten Grat. Wir werden auf unserem Berg weitergehen, um das schöne Stammesdorf Phakding zu erreichen, wo du übernachten wirst.
Tag 4: Wanderung nach Namche Bazaar (3.445m)
An unserem zweiten Trekkingtag geht es nach Namche Basar, dem berühmten Dorf in der Khumbu-Region. Auf unserem Weg nach Namche überqueren wir den sich windenden Dudhkoshi-Fluss 5 Mal auf aufregenden Hängebrücken, die mit bunten buddhistischen Gebetsfahnen bedeckt sind. Dann werden wir den Aufstieg fortsetzen, der dich nach Jorsale bringen wird. Von dort aus ist es ein zweieinhalbstündiger Aufstieg nach Namche, mit zwei wichtigen Aussichtspunkten auf dem Weg. Mit etwas Glück (und an einem klaren Tag) erhältst du schon heute den ersten hypnotisierenden Blick auf den Mount Everest. In Jorsale betreten wir den Sagarmatha-Nationalpark (UNESCO-Weltkulturerbe) und nach insgesamt 5-6 Stunden anstrengender Wanderung erreichen wir Namche Bazaar, das Handelszentrum der Region und gleichzeitig das Tor zum Everest.
Tag 5: Akklimatisierungstag in Namche Bazaar + Wanderung nach Khunde, Khumjung und zum Everest View Hotel & zurück nach Namche
Die Anpassung an die raue Geographie und die Höhe ist vor dem weiteren Aufstieg unerlässlich, um die Höhenkrankheit und andere unwillkommene Krankheiten zu vermeiden. Du wirst daher zu einer eintägigen Akklimatisierungs-Wanderung durch die schönen Dörfer Khunde und Khumjung aufbrechen. Nach einem nahrhaften Frühstück im Hotel starten wir einen einstündigen Aufstieg zum Flugplatz Syangboche (3790 m), von wo aus wir stetig in Richtung Khundu aufsteigen werden. Auf dem Weg nach oben passierst du die jahrhundertealten Chorten (steinerne buddhistische Denkmäler). Von dort aus bewegen wir uns ostwärts nach Khumjung, der größten Siedlung in der gesamten Khumbu-Region, am Fuße des heiligen Gipfels von Khumbila. Nach dem Mittagessen in Khumjung werden wir einen langsamen Aufstieg zum Everest View Hotel unternehmen, von wo aus man an klaren Tag einen atemberaubenden Blick auf Gipfel wie Everest, Lhotse und Ama Dablam genießen kann. Mit dem Abstieg zurück nach Namche (3540 m) dauert die Tagestour etwa 6-8 Stunden.
Tag 6: Wanderung nach Tengboche (3.870m)
Nach einem gesunden Frühstück beginnen wir unsere leichte Wanderung von Namche nach Phunki. Von dort aus steigen wir in Richtung Tengboche auf, das für das heilige Kloster Tengboche, das Größte in der Region, berühmt ist. Während wir dort sind, können wir das Kloster besichtigen und der religiösen Zeremonie beiwohnen im Angesicht der höchsten Berge der Welt: Everest, Nuptse, Thamserku, Lhotse und Ama Dablam.
Tag 7: Tengboche nach Dingboche (4.360m)
Von hier aus geht es bergab bis Debuche. Wir überqueren die aufregende Hängebrücke über den Imja Khola und steigen dann nach Pangboche auf. Dabei wirst du an Tausenden von Mani-Steinen entlang gehen. Von hier aus erreichen wir nach einer Gehzeit von 5 Stunden die schöne Sherpa-Siedlung namens Dingboche, mit schönem Blick auf Lhotse, Island Peak und Ama Dablam. Übernachtung im Teehaus.
Tag 8: Akklimatisierungstag in Dingboche
Heute werden wir den Tag damit verbringen, die Umgebung zu erkunden und uns an die Höhe anzupassen. Wir machen eine kleine Wanderung und erkunden das schöne Dorf Dingboche, wo du die einzigartige Sherpa-Kultur hautnah erleben wirst.
Tag 9: Wanderung nach Chukung (4.720m)
Am Tag 9 werden wir uns auf die Ostseite begeben, leicht bergauf. Der Weg windet sich vom Lhotse-Gletscher über die Moräne. Nach einer Wanderung von etwa 3 Stunden erreichen wir Chukung, das auch als verstecktes Tal bekannt ist. Es liegt an der Basis des Island Peak. Nach dem Erreichen von Chukung werden wir uns den Rest des Tages ausruhen und uns auf den (ersten) großen Tag morgen vorbereiten.
Tag 10: Trek zum Island Peak Base Camp (5.200 m) & Training
Nachdem wir die notwendigen Vorbereitungen für den Aufstieg getroffen haben, steigen wir zum Base Camp auf, von wo aus wir unseren Aufstieg (morgen) beginnen werden. Hier angekommen gibt es Frühstück, bevor du eine Trainingseinheit einlegen wirst um nochmals die Kletterschuhe, Eispickel, Steigeisen und Klettergurte zu testen. Das Training wird dich auf den Aufstieg am nächsten Tag vorbereiten und stärken. Die Nacht verbringst du im Basislager.
Tag 11: Aufstieg zum Island Peak Gipfel (6.187 m) und zurück nach Chhukung
Der heutige Tag ist der Höhepunkt des Treks - Du wirst den Island Peak Gipfel besteigen. Dafür klettern wir mehrere Stunden durch eine Traverse nach rechts. Dann, nachdem wir an dem breiten Steinfeld vorbeigelaufen sind, überqueren wir den Grat über den verschneiten Gletscher. Von hier aus werden wir uns auf den Gipfel begeben, bis du es geschafft hast. Das Gefühl, den Gipfel zu erreicht zu haben, wird dir für immer in Erinnerung bleiben. Oben angekommen hast du atemberaubende Aussichten auf die umliegenden, höchsten Berge der Welt. Du hast etwas erreicht, was nicht viele schaffen - Glückwunsch! Nachdem wir einige Zeit auf dem Gipfel verbracht haben, und mit vielen Fotos im Gepäck werden wir noch am selben Tag hinunterklettern und in einem Gästehaus in Chukung übernachten.
Tag 12: Wanderung zum Dorf Phortse (3.985m)
Die heutige Wanderung wird viel einfacher sein, da wir bergab in niedrigere Höhen gehen werden. Wir werden der gleichen Route entlang des Khumbu Khola folgen und die schönen Sherpa-Dörfer Orsho und Shomare durchqueren. Wir können immer noch die schönen Aussichten auf die Ama Dablam, Thamserku, Kangtaiga und den Imja Tse-Fluss genießen.
Tag 13: Rückkehr nach Namche Bazaar (3.445m)
Wir werden unsere Wanderung durch die Sherpa-Dörfer von Khumjung fortsetzen und dabei die Berge im Hintergrund lassen, bis nach Namche Bazar. Hier wirst du nochmals eine Nacht im Gästehaus verbringen.
Tag 14: Wanderung hinunter zur Lukla (2.830m)
Von Namche nach Lukla sind es etwa 7 Stunden bergab. An diesem Tag neigt sich unsere Zeit im exotischen Sagarmatha-Nationalpark dem Ende zu. Am folgenden Tag werden wir in ein Flugzeug in die Hauptstadt steigen. Verabschiede dich von diesem atemberaubenden Trek mit einer unvergesslichen Wanderung hinunter nach Lukla.
Tag 15: Flug nach Kathmandu
Am frühen Morgen werden wir ein Flugzeug von Lukla nach Kathmandu nehmen. Vergiss nicht, einen Platz auf der rechten Seite zu wählen, um die Berge ein letztes mal zu sehen. In Kathmandu angekommen, wirst du zum Hotel zurückgebracht und hast abends Zeit, zusammen mit dem Expeditionsteam den Gipfelerfolg zu feiern.
Tag 16: Abflug aus Kathmandu
Tag der Abreise. Du wirst zum Flughafen gebracht und das Abenteuer Island Peak Besteigung endet. Namaste, und bis zum nächsten Abenteuer.
INKLUSIVE
- Professioneller Guide (Sherpa) (1x Extra Guide ab 5 Personen) und Träger (1 Porter für 2 Personen)
- Abholung vom Flughafen in Kathmandu & zurück
- Flüge Kathmandu-Lukla-Kathmandu
- Unterkünfte während der Tour (3x Standard Hotel; 10x Teehaus-Lodge; 2x Lagerzelt)
- Zelt und Kletterseil werden zur Verfügung gestellt.
- Alle Transporte auf der Reise (Flug Kathmandu-Lukla-Kathmandu) mit Flughafenabholung)
- Nährstoffreiches nepalesisches Essen (sowie Früchte) während des Trekkings
- Trekking-Lizenzen (Sagarmatha National Park Entry Permit und TIMS); Island Peak Besteigungs-Genehmigung
- Grundausstattung (Schlafsack, Daunenjacke und Wanderstöcke)
- Gepäckaufbewahrung
- Erste-Hilfe-Kasten & Oxymeter (Kontrolle von Puls, Sauerstoffsättigung und Herzfrequenz)

NICHT INKLUSIVE
- Anreise: Flug nach Nepal
- Nepal-Visum
- Reise- und Trekkingversicherung
- Persönliche Kletterausrüstung kann für $150 USD pro Person gemietet werden.
- Getränke (außer Tee/Kaffee während des Frühstücks)
- Trinkgelder für Führer, Träger und Fahrer (Trinkgeld wird erwartet)
- persönliche Ausgaben
- Übergepäck (mehr als 15 kg) für Lukla-Flug.
Die Island Peak Gipfelbesteigung im Himalaya ist nicht einfach. Für diese Expeditionen muss man geistig und körperlich gesund sein. Du wanderst für 14 Tage am Stück täglich ca. 6-8 Stunden in extremer Höhe und verbringst mehrere Tage auf über 5,000 m. Vorerfahrung im Höhentrekking & Bergsteigen ist Pflicht. Eine sehr gute Grundfitness sollte zusätzlich gegeben sein. Wenn dem so ist, steht dieser Entdeckungsreise nichts mehr im Wege.
Bei Fragen helfen wir gerne jederzeit weiter - kontaktiere uns dazu ganz einfach telefonisch oder per Mail.

Keine Sorge - Detaillierte Informationen zur Vorbereitung inkl. Kleidung & Ausrüstung, Treffpunkt, Unterkunft, Verpflegung uvm. erhältst du vor der finalen Buchung bzw. Abreise.

- Kleidung & Ausrüstung: Gutes Schuhwerk sowie Kleidung für gutes und schlechtes Wetter ist das Wichtigste, Spezialausrüstung ist meistens inklusive. Vor dem Start der Tour senden wir dir eine detaillierte Packliste zu.

- Treffpunkt & Anreise: Die Anreise erfolgt auf eigene Faust, oftmals lohnt es sich 1-2 Tage länger vor Ort zu bleiben - wir unterstützen hierbei gerne. Finde dich zum vereinbarten Zeitpunkt am Treffpunkt ein.

- Unterkünfte: Meist in Hütten & Gästehäusern und in Mehrbettzimmern/Schlafsälen, kann auf Nachfrage auf ein Doppelzimmer geändert werden.

- Verpflegung: Besteht aus typisch lokalen Speisen und Wasser. Vor Ort können oft Snacks & weitere Getränke gekauft werden. Vegetarisch, vegan o.ä. ist auf Anfrage möglich.

- Infos zum Guide: Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Guides zusammen, die alle zertifiziert sind, sich vor Ort bestens auskennen und die lokale Organisation übernehmen.

- Vorbereitung: Regelmäßige Läufe, Radtouren oder Wanderungen in den Wochen vor Tourstart helfen, fit zu werden, sodass du die Tour vollends genießen kannst.

- Wetter & Jahreszeit: Die Touren finden zwar zur bestmöglichen Jahreszeit statt, da sie aber an wilden Orten sind, kann das Wetter jederzeit umschlagen und die Route oder der Plan ad hoc angepasst werden müssen.

- Versicherung: Eine Auslandsreiseversicherung, mit allgemeiner ausländischer Notfallversorgung sowie einer medizinischen Evakuierung und Rückführung ins Heimatland, ist obligatorisch. Oftmals gibt es spezielle Bergsport­versicherungen.

- Gruppe: Die Gruppe besteht üblicherweise aus einem Mix aus max. 8 Gleichgesinnten, entweder Einzelreisende oder kleine Gruppen, auf der Suche nach einem Abenteuer. Du kannst alle Touren auch privat buchen.

Gerne lassen wir dir noch genauere Informationen telefonisch oder via E-Mail zukommen.

Warum CHALLENGE8

ENTDECKE ENTLEGENE ORTE ABSEITS DER AUSGETRETENEN PFADE
ERLEBE ECHTE ABENTEUER IN DER FREIEN WILDNIS
GENIEßE DIE NATUR - GANZ OHNE PLANUNGSSTRESS