Bergsteigen
Trekking

Hochtour inkl. Großglockner Besteigung

Hochtour inkl. Großglockner Besteigung

Besteige mehrere Österreichische 3000er Berge mit dem Großglockner als Höhepunkt

- Besteige den höchsten Berg Österreichs und erlebe das einzigartige Gefühl der Gipfel- Bergsteigung.
- Stell dich der Herausforderung und erreiche den Gipfel des Großglockners auf 3.798 m Höhe.
- Genieße einzigartige Panoramen und Ausblicke über die weiten der Hohen Tauern.
Dauer
6 Tage
Land
Österreich
Startpunkt
Kaprun
Schwierigkeit
Anspruchsvoll
Jahreszeit
Juni - September

ab €1,225.00


Tag 1: Start in Kaprun (760m)
Am Nachmittag triffst du dich mit deinem Bergführer und deiner Gruppe in Kaprun. Du wirst kurz zum Ablauf der nächsten Tage gebrieft, deine Ausrüstung wird gecheckt und du wirst auf die Bergtour eingeschworen. Die Großglockner Besteigung kann losgehen. Im Anschluss geht es mit dem Bus hinauf zum Stausee Moserboden, von wo aus du und dein Team den Aufstieg zum Heinrich Schwaiger Haus beginnen werdet (2.802 m).

Tag 2: Über den Kaindlgrat auf das Große Wiesbachhorn (3.564 m)
Vom Heinrich Schwaiger Haus geht es früh morgens los. Die Strecke führt dich über den Kaindlgrat auf das Große Wiesbachhorn (3.564 m), der dritthöchste Gipfel der Glocknergruppe. Das erste kleine Zwischenziel ist erreicht, du hast den ersten Gipfel in dieser Woche bestiegen. Von hieraus geht es wieder bergab zur Schwarzenberghütte, in der du die 2. Nacht in den Bergen verbringen wirst.

Tag 3: Über die Hohe Dock (3.348 m) und den Großen Bärenkopf zur Oberwalderhütte
Am 3. Tag stehen mehrere außergewöhnliche Gipfelbesteigungen auf dem Programm. Zuerst besteigst du die Hohe Deck auf 3.348 m. Danach kletterst du auf 3.353 m und erreichst den Gipfel des Großen Bärenkopf. Von hier aus gelangst du über die Keilscharte und den Mittleren Bärenkopf zur Oberwalder Hütte.

Tag 4: Zwei 3.000er am Stück (3.458)
An Tag 4 geht es wieder hoch hinaus und du erklimmst zwei weitere Gipfel. Früh am Morgen startest du den Aufstieg zum Hohen Riffel auf 3.338 m. Nach einer kurzen Pause geht es ein kleines Stück bergab und steil hinauf auf den Johannisberg (3.458 m). Später am Nachmittag kehrst du wieder zur Oberwalder Hütte zurück für die Nacht.

Tag 5: Überschreitung Romariswandkopf (3.511 m)
Heute überschreitest du den Gipfel des Romariswandkopf auf 3.511 m. Weiter geht es über die Schneewinkelscharte zur Erzherzog Johann Hütte. Der letzte Gipfel ist geschafft, bevor es zum großen Ziel Großglockner geht. Du bist akklimatisiert und bereit für die Besteigung des höchsten Berg in Österreich.

Tag 6: Großglockner Besteigung (3.798 m)
Dein Höhepunkt der Woche wartet: Heute erklimmst du das Dach Österreichs! Früh morgens und noch vor Sonnenaufgang brichst du auf zum Gipfel des Großglockners (3.798 m). Angeseilt geht es für dich und deine Truppe in Richtung Glocknerleitl, einer steilen Eisflanke, die du mit Steigeisen in einigen Serpentinen überwinden musst. Danach wird das Gelände etwas felsiger und mit leichter Kletterei überwindest du den Kleinglockner (3.771 m). Nach einem kurzen Abstieg in die berühmte Glocknerscharte folgt der finale Anstieg zum Gipfel des Großglockner. Das Kreuz markiert deine Ankunft auf dem Gipfel. Feier dich, du hast etwas erreicht, das nicht viele Menschen erleben. Mach Fotos und genieße es. Glückwunsch. Nach einer Rast geht es bergab über die Salmhütte und die Stockerscharte zum Glocknerhaus.

Tag 7: Zurück nach Kaprun
Die finale Etappe führt über die Pfandlscharte (2.663 m) bis zur Trauneralm und weiter zum Parkplatz, von wo aus dich ein Taxi zurück nach Kaprun bringt. Mit mehreren 3.000er und unzähligen Eindrücken im Gepäck heißt es Abschied nehmen von den Bergen und die individuelle Heimreise antreten. Deine Großglockner-Tour ist vorbei. Glückwunsch, du hast es geschafft!

Servus, und bis zum nächsten Trip.

INKLUSIVE
- Zertifizierter Bergführer
- Hüttenreservierung
- 6 Übernachtungen in Berghütten
- Transfers während der Tour
- 6 Tage Frühstück, Lunchpaket und Abendessen
- Leihausrüstung

NICHT INKLUSIVE
- An- und Abreise nach Kaprun
- Reise- und Auslands-Krankenversicherung
- Getränke und persönliche Ausgaben
Du wanderst 6 Tage am Stück ca. 8 Stunden und steigst kontinuierich auf eine Höhe bis 3,798 m auf. Eine gute Kondition ist Voraussetzung. Der letzte Abschnitt der Besteigung des Gipfels ist anspruchsvoll und beinhaltet eine kontinuierliche Anstrengung von ca. 10 Stunden auf über 3.500 m Höhe. Für die langen Teilstücke an den Gipfelgraten und in kombiniertem Gelände aus Fels und Eis sind Steigeisen, Seil und Pickel unerläßlich. Um an der Expedition teilzunehmen benötigst du keine Vorkenntnisse im Eis- und Schneeklettern (diese wirst du erlernen), Erfahrung hilft jedoch immens. Wichtig ist, in sehr guter körperlicher Verfassung zu sein. Du solltest 1000 m bei 300/350 m pro Stunde problemlos bergauf gehen können. Informiere dich vor dem Start der Tour über die richtige Vorbereitung sowie die Höhenkrankheit und wie sie sich auf deinen Körper auswirken kann.
Bei Fragen helfen wir gerne jederzeit weiter - kontaktiere uns dazu ganz einfach telefonisch oder per Mail.

Keine Sorge - Detaillierte Informationen zur Vorbereitung inkl. Kleidung & Ausrüstung, Treffpunkt, Unterkunft, Verpflegung uvm. erhältst du vor der finalen Buchung bzw. Abreise.

- Kleidung & Ausrüstung: Gutes Schuhwerk sowie Kleidung für gutes und schlechtes Wetter ist das Wichtigste, Spezialausrüstung ist meistens inklusive. Vor dem Start der Tour senden wir dir eine detaillierte Packliste zu.

- Treffpunkt & Anreise: Die Anreise erfolgt auf eigene Faust, oftmals lohnt es sich 1-2 Tage länger vor Ort zu bleiben - wir unterstützen hierbei gerne. Finde dich zum vereinbarten Zeitpunkt am Treffpunkt ein.

- Unterkünfte: Meist in Hütten & Gästehäusern und in Mehrbettzimmern/Schlafsälen, kann auf Nachfrage auf ein Doppelzimmer geändert werden.

- Verpflegung: Besteht aus typisch lokalen Speisen und Wasser. Vor Ort können oft Snacks & weitere Getränke gekauft werden. Vegetarisch, vegan o.ä. ist auf Anfrage möglich.

- Infos zum Guide: Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Guides zusammen, die alle zertifiziert sind, sich vor Ort bestens auskennen und die lokale Organisation übernehmen.

- Vorbereitung: Regelmäßige Läufe, Radtouren oder Wanderungen in den Wochen vor Tourstart helfen, fit zu werden, sodass du die Tour vollends genießen kannst.

- Wetter & Jahreszeit: Die Touren finden zwar zur bestmöglichen Jahreszeit statt, da sie aber an wilden Orten sind, kann das Wetter jederzeit umschlagen und die Route oder der Plan ad hoc angepasst werden müssen.

- Versicherung: Eine Auslandsreiseversicherung, mit allgemeiner ausländischer Notfallversorgung sowie einer medizinischen Evakuierung und Rückführung ins Heimatland, ist obligatorisch. Oftmals gibt es spezielle Bergsport­versicherungen.

- Gruppe: Die Gruppe besteht üblicherweise aus einem Mix aus max. 8 Gleichgesinnten, entweder Einzelreisende oder kleine Gruppen, auf der Suche nach einem Abenteuer. Du kannst alle Touren auch privat buchen.

Gerne lassen wir dir noch genauere Informationen telefonisch oder via E-Mail zukommen.

Warum CHALLENGE8

ENTDECKE ENTLEGENE ORTE ABSEITS DER AUSGETRETENEN PFADE
ERLEBE ECHTE ABENTEUER IN DER FREIEN WILDNIS
GENIEßE DIE NATUR - GANZ OHNE PLANUNGSSTRESS